111 Gründe, pilgern zu gehen

Dagmar Höner:
111 Gründe, pilgern zu gehen
272 Seiten
Schwarzkopf&Schwarzkopf Verlag, Berlin 2019
14,99 €, ISBN: 978-3-86265-775-9

Amazon

Pilgern? Macht ja irgendwie jeder. Und irgendwas scheint dran zu sein. Denn die zurückgekehrten Pilger erzählen stets enthusiastisch von denkwürdigen Begegnungen und Erlebnissen. Andererseits bewegen sich mittlerweile ganze Heerscharen durch Nordspanien. Und seit Kerkeling sind es gerade viele Deutsche, die sich auf den Weg machen. Muss man da auch noch mitmischen?
Ja, unbedingt! Zumindest ausprobieren sollte man es, das Pilgern. Denn diese besondere Wallfahrt ist ein unvergleichliches Erlebnis, eine ganz besondere Art der Begegnung mit sich und anderen. Man muss ja nicht zwangsläufig den bekannten Camino in Spanien laufen, denn Pilgerwege gibt es überall in Europa. Aber egal welchen Weg man unter die Füße nimmt – es lohnt sich immer!
Die 111 Gründe in diesem Buch zeigen warum. Sie illustrieren, wie wunderbar und schön Pilgern sein kann, wie inspirierend und berührend, wie unglaublich vielfältig, immer wieder neu und spannend, oft fordernd, aber immer bereichernd und wertvoll.

Das meint die Presse dazu:

FAZ

»Vor allem ist Pilgern ein Heraussteigen aus dem Gewohnten: die Erlaubnis, offline zu sein und bei sich selbst anzukommen. Und dies auf Straßen, auf denen Menschen seit ewigen Zeiten entlangziehen. Ein Gefühl des großen Aufgehoben-seins entsteht, das fast schon Suchtcharakter hat. Also Achtung: Dagmar Höners vergnüglich geschriebenes Buch könnte Lesern gefährlich werden.«

Das Wandermagazin

Warum eigentlich Pilgern?

Man pilgert zu einem Wallfahrtsort oder man pilgert, um zu sich selbst zu finden – diese Gründe für eine Pilgerreise kennt jeder. Aber da gibt es noch viel mehr, wie Autorin Dagmar Höner beweist. In ihrem Buch „111 Gründe, pilgern zu gehen“ erklärt sie an anschaulichen Beispielen, wie inspirierend und bereichernd pilgern ist und warum man es einfach einmal ausprobieren sollte. Denn: Pilgern ist eine besondere Auszeit, es entspannt, hat etwas magisches. Wer sich schon immer mal auf eine Pilgerreise begeben wollte, aber bisher noch nicht den richtigen Grund für sich entdeckt hat, wird in diesem Ratgeber bestimmt fündig.

Bergisch genießen

Dagmar Höner studierte Diplom-Pädagogik, sie arbeitete als Übersetzerin und Journalistin, bevor sie anfing, sich mit „Fußreisen“ zu beschäftigen. Verführt durch die Einstiegsdroge Wandern, entdeckte sie später das Pilgern für sich und hat bereits viele verschiedene Wege, bekannte und unbekannt, in Deutschland und Europa erkundet. Und sie macht weiter.

In ihrem Buch, 111 Gründe, Pilgern zu gehen, stellt sie die Frage, ob man sich wirklich dem Trend des Pilgerns anschließen sollte: „Pilgern? Macht ja irgendwie jeder. Und irgendwas scheint dran zu sein. Die zurückgekehrten Pilger erzählen stets enthusiastisch von denkwürdigen Begegnungen und Erlebnissen. Andererseits bewegen sich mittlerweile ganze Heerscharen durch Nordspanien, darunter sehr viele Deutsche, die sich auf den Weg gemacht haben. Muss man da auch noch mitmischen?“ Sie beantwortet diese Frage mit einem mehr als deutlichen Ja. Aus ihrer eigenen Erfahrung heraus weiß sie, das Pilgerreisen unvergleichliche Erlebnisse sind und eine ganz besondere Art der Begegnung mit sich und anderen mit sich bringen. Wer den Trubel des bekannten Camino in Spanien meiden möchte, findet in Deutschland und überall in Europa zahlreiche Pilgerwege. In ihrem Buch zählt sie nach und nach 111 Gründe auf, warum es jeder einmal ausprobieren sollte. Liebevoll, zum Teil mit einem Lächeln, erzählt sie von Wegen, Begegnungen und Erlebnissen, auch den fordernden und etwas schwierigeren Situationen. Zahlreiche Fotos zeigen Wege und Landschaften, die einfach reizvoll sind. Die Leser finden außerdem Empfehlungen für Pilgerrouten und Ratschläge, was ein Wallfahrer oder Pilgernder beim Packen des Rucksackes beachten sollte.