Pilgern auf dem Birgittaweg in Schweden

Pilgern

Ich war unterwegs … auf einem möglichen Weg, den die Heilige Birgitta von Schweden auf ihrer Pilgerreise in Richtung Santiago de Compostela genommen haben könnte. Wie so oft ein Weg, der nicht belegt ist, in Schweden aber als „Pilgrimsvägen“ gezeichnet. Der Birgittaweg führt durch Schonen von der Domstadt Lund bis nach Trelleborg an der Ostsee. Eine Tour durch das winterliche Südschweden, das sehr viele Straßenkilometer beinhaltete, aber auch schöne Kirchen, kleine Dörfer und hin und wieder wunderbare Natur.

Ausgangspunkt war Lund, einen Katzensprung von Malmö entfernt. Lund ist eine junge Universitätsstadt und darüber hinaus auch Sitz des ältesten Doms Schwedens, im frühen Mittelalter Bischofssitz für ganz Skandinavien. Hier gibt es außerdem ein Pilgerzentrum sowie eine Herberge in der Liberiet, der ehemaligen Universitätsbibliothek.

Von dort aus läuft man nach Dalby – bei gutem Wetter hat man einen schönen Blick auf Lund, Malmö und die Öresundbrücke, die Schweden mit Dänemark verbindet. Ein Naturreservat bietet einen schönen Rastplatz, und bald darauf passiert man den kleinsten Nationalpark Europas mit urigem Wald.

Dalby bietet Unterkunft im alten Pfarrhaus; von dort läuft man über den Skaneleden, einen schönen Wanderweg zum nächsten Ort Gödelöv mit Übernachtungsmöglichkeit in einem einfachen Schwedenhäuschen. Der Weg führt weiter am Flughafen Malmö vorbei. Nächstes Highlight am Weg ist das Börringekloster mit altem Schloss und einladender Restauration. Vorwiegend auf Straßen und Schotterwegen geht es dann zur Küsten- und Fährstadt Trelleborg mit beeindruckender Nikolaikirche und alter, nachgebauter Wikingerburg, der Keimzelle der Stadt.

Eine Tour, die weniger durch unberührte Natur als durch weite Blicke punktet, bei der man auf langen, geraden Wegen das Wesen des Pilgerns ganz gut für sich entdecken kann.

Weiterlesen

Pilgern auf dem Sächsischen Jakobsweg

Pilgern auf dem Sächsischen Jakobsweg

Ich war unterwegs ... auf dem Sächsischen Jakobsweg von Bautzen nach Chemnitz. Eine Strecke, die neben einem Streifzug duchs Sorbenland auch das kulturelle Highlight Dresden sowie einen kleinen Abstecher ins Erzgebirge bereithält. Bautzen ist mehr als Senf. Das lerne...

mehr lesen
Pilgern im Elsass

Pilgern im Elsass

Ich war unterwegs ... im wunderschönen Elsass auf der Strecke von Strasbourg nach Colmar. Ein beeindruckender Pilgerweg, der neben vielen malerischen Fachwerkstädtchen auch reichlich Weinberge und geniale Fernsichten ins Oberrheintal bereithält. Los ging's in...

mehr lesen
Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Ich war unterwegs ... auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda. In einer Nordschleife über Uslar und Schönhagen, und in einer Südschleife über Lippoldsberg und Bursfelde. Eine schöne Tour mit wunderbaren Ausblicken auf das Weserbergland, mit schönen Kirchen, originellen...

mehr lesen
Pilgern an der Mecklenburger Seenplatte

Pilgern an der Mecklenburger Seenplatte

Ich war unterwegs ... in Mecklenburg-Vorpommern, genauer: an den mecklenburgischen Seen. Dort gibt es seit 2011 einen Pilgerweg, der von Friedland nach Neubrandenburg führt und anschließend in zwei Varianten (östlich oder westlich des Tollensees) zum Ort Mirow. Ein...

mehr lesen
Pilgern am Niederrhein

Pilgern am Niederrhein

Ich war unterwegs ... von Kleve nach Xanten am unteren Niederrhein. Eine flache Strecke mit viel Straße, die aber durchaus einige Sehenswürdigkeiten bereithält. Los ging's in Kleve, dessen Charakter geprägt ist von der Schwanenburg oberhalb der Stadt, aber auch von...

mehr lesen
Pilgern in Ostfriesland

Pilgern in Ostfriesland

Ich war unterwegs ... in Ostfriesland. Das klingt für Pilger etwas ungewöhnlich und ist es auch. Denn dieser platte Landstrich im Nordwesten Deutschlands ist nicht gerade gesegnet mit Pilgerpfaden. Dort fährt man ... Fahrrad. Doch einen Weg gibt es, der auch für...

mehr lesen

0 Kommentare

Kommentar verfassen