Pilgern von Bad Wilsnack nach Tangermünde

Pilgern

Ich war unterwegs … auf dem Pilgerweg von Bad Wilsnack nach Tangermünde in Sachsen-Anhalt. Ein Weg, der in großen Teilen dem Elbe-Radweg folgt, auf dem es viele Backsteinkirchen zu sehen gibt, der aber leider oft auch über Asphalt und Beton führt …

Los ging’s in Bad Wilsnack, einem der bekanntesten Wallfahrtsorte Norddeutschlands im Mittelalter. Besonders die Wallfahrtskirche Heiligblut mit dem Wunderblutschrein sorgte für regelrechte Pilgerströme. Davon zeugt u. a. der Bad Wilsnacker Bilderbogen. Dann führte der Weg weiter über die Dörfer, durch Felder und an der Landstraße entlang.

Das nächste Highlight waren dann die Auenwälder an der Havel sowie natürlich das Wegstück an der Havel entlang, die nett vor sich hinmäandert.

Das erste Etappenziel war Havelberg – Insel-, Dom- und Havelstadt, wie sie sich nennt. In der Tat: Der Stadtkern liegt auf einer Insel, umflossen von der Havel, und über dem allen thront der Dom. Mit der Gierseilfähre ging’s dann über die Elbe. Ziel war Werben, ein kleiner Ort, dessen mittelalterlicher Grundriss sich weitgehend erhalten hat und der kreisförmig um die Kirche verläuft.

Es gab wunderschöne Strecken durchs Naturschutzgebiet, aber auch viel eintönigen Fahrradweg bzw. Landstraße. In den Orten jedoch wartete fast immer eine sehenswerte Backsteinkirche, wie hier in Arneburg, das auch eine fantastische Aussicht auf die Elbe zu bieten hat.

Doch dann kommt Fahrradweg … ein nicht enden wollender Betonstreifen von Arneburg nach Billberge. Einziger Lichtblick zwischendurch: Die Störche, die in unmittelbarer Nähe zum Radweg nisten.

Doch das Etappenziel Tangermünde entschädigt natürlich für den Weg. Die mittelalterliche Stadt hat haufenweise Sehenswürdigkeiten zu bieten; von der Stephanskirche über das Rathaus, die Stadtmauer, die Burganlage, etliche Türme und Tore, durch die man heute noch in Richtung Elbe schreiten kann.

Weiterlesen

Pilgern auf dem Sächsischen Jakobsweg

Pilgern auf dem Sächsischen Jakobsweg

Ich war unterwegs ... auf dem Sächsischen Jakobsweg von Bautzen nach Chemnitz. Eine Strecke, die neben einem Streifzug duchs Sorbenland auch das kulturelle Highlight Dresden sowie einen kleinen Abstecher ins Erzgebirge bereithält. Bautzen ist mehr als Senf. Das lerne...

mehr lesen
Pilgern im Elsass

Pilgern im Elsass

Ich war unterwegs ... im wunderschönen Elsass auf der Strecke von Strasbourg nach Colmar. Ein beeindruckender Pilgerweg, der neben vielen malerischen Fachwerkstädtchen auch reichlich Weinberge und geniale Fernsichten ins Oberrheintal bereithält. Los ging's in...

mehr lesen
Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Pilgerweg Loccum-Volkenroda

Ich war unterwegs ... auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda. In einer Nordschleife über Uslar und Schönhagen, und in einer Südschleife über Lippoldsberg und Bursfelde. Eine schöne Tour mit wunderbaren Ausblicken auf das Weserbergland, mit schönen Kirchen, originellen...

mehr lesen
Pilgern an der Mecklenburger Seenplatte

Pilgern an der Mecklenburger Seenplatte

Ich war unterwegs ... in Mecklenburg-Vorpommern, genauer: an den mecklenburgischen Seen. Dort gibt es seit 2011 einen Pilgerweg, der von Friedland nach Neubrandenburg führt und anschließend in zwei Varianten (östlich oder westlich des Tollensees) zum Ort Mirow. Ein...

mehr lesen
Pilgern auf dem Birgittaweg in Schweden

Pilgern auf dem Birgittaweg in Schweden

Ich war unterwegs ... auf einem möglichen Weg, den die Heilige Birgitta von Schweden auf ihrer Pilgerreise in Richtung Santiago de Compostela genommen haben könnte. Wie so oft ein Weg, der nicht belegt ist, in Schweden aber als "Pilgrimsvägen" gezeichnet. Der...

mehr lesen
Pilgern am Niederrhein

Pilgern am Niederrhein

Ich war unterwegs ... von Kleve nach Xanten am unteren Niederrhein. Eine flache Strecke mit viel Straße, die aber durchaus einige Sehenswürdigkeiten bereithält. Los ging's in Kleve, dessen Charakter geprägt ist von der Schwanenburg oberhalb der Stadt, aber auch von...

mehr lesen

0 Kommentare

Kommentar verfassen